Tag 41: Declaration of Independence

Ich habe die amerikanische Unabhängigkeitserklärung gelesen und einen Text von David Armitage, der diese in einen Kontext mit der Weltgeschichte bringt.

David Armitage veröffentlicht 2004 den Text „The Declaration of Independence in World Context“ und führt darin an, warum die Erklärung im 18. Jahrhundert und darüber hinaus von globaler Bedeutung war. So gibt er zum Beispiel an, dass es bei anderen anti-imperialen und anti-colonialen Bewegungen über die kommenden zwei Jahrhunderte immer wieder textliche Anspielungen auf den ersten Absatz der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung gegeben hat: Rebellen in den österreichischen Niederlanden, Francisco de Miranca in Venezuela, die texanische Unabhängigkeitserklärung 1836, die Erklärung der liberischen Unabhängigkeit in 1847. Und in späterer folge auch Anspielungen auf den zweiten Absatz der Erklärung: In der Tschechoslowakei 1918 und der vietnamesischen Unabhängigkeitserklärung 1945.

Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung in deutscher Übersetzung kann man übrigens hier nachlesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s